☰ Menu

Gewerbestraße 14
86720 Nördlingen

Tag & Nacht
Tel.: 0 90 81 - 58 00

info@bestattungsinstitut-fischer.de

Rat und Hilfe im Trauerfall

Aktuelles

12. Oktober 2017
 
Auf meiner Reise nach Moskau hatte ich die Möglichkeit einen russischen Friedhof zu besichtigen und Bilder von einigen Grabsteinen zu machen.
 
Auch wenn diese Grabmale die Ausnahme sind und in Deutschland nur schwer umsetzbar. Ist es doch interessant zu sehen wie eine andere Kultur mit dem Thema Trauer und Erinnerung umgeht.
 
Auch in Deutschland können Grabsteine, wenn mit Sorgfalt ausgesucht, ein letztes persönliches Statement des Verstorbenen sein.
Die Auswahl des Steins, die Form, die schmückenden Details und natürlich der Name und die persönlichen Daten können einen wunderbaren Einklang ergeben und dem Betrachter viel über den Verstorbenen erzählen.
Vielleicht gibt es ja ein Material, was den Verstorbenen ein Leben lang begleitet hat, privat oder beruflich. Oder der Verstorbene hatte schon zu Lebzeiten eine Vorliebe für heimische Natursteine oder für Granit, für Edelstahl oder auch für Glas. Auch die Form und Größe können einer Persönlichkeit entsprechen. Die Materialien und die Verarbeitung sind vielfältig, so dass nach Wunsch ganz individuelle Grabmale entstehen können.
Auch integrierte Symbole sind Ausdruck der Persönlichkeit. Ein Kreuz zeugt davon, dass ein Mensch mit christlichem Glauben hier seine letzte Ruhe gefunden hat. Eine Sonne versteht sich als Sinnbild des Lebens, die Taube ist ein Zeichen des Friedens und auch ganz persönliche Zeichen geben Aufschluss darüber, welcher Mensch hier eigentlich ruht.
 
Für die Auswahl gilt: Lassen Sie sich Zeit und überlegen Sie ganz in Ruhe, welche persönliche Visitenkarte das Grab schmücken soll. Steinmetze beraten gerne, haben viele kreative Umsetzungsideen und Freude daran, individuelle Arbeiten anzufertigen.

 

 

5. März 2017

Unseren Dank und unsere Glückwünsche an alle Läuferinnen, Läufer und den Organisatoren des Spendenlaufs für die Palliativstation im Stiftungskrankenhaus Nördlingen.

Mit den erlaufenen 700 km wäre man von Nördlingen bis nach Amsterdam gekommen.

Gerne haben wir an dieser Aktion teilgenommen.
Die fast 35 000 Euro unterstützen den sehr wichtigen Dienst der Palliativstation Nördlingen an dem Menschen.

 

 

 

30. 10. 2016

Bericht zur Eröffnung und zum Tag der offenen Tür unseres Bestattungsinstitutes in der Gewerbestraße 14.

 

 

 

20. 7. 2016

files/fischer/Bilder Familie/P1070680 Webside.jpg

 

Am Freitag, dem 15. Juli 2016 fand in Würzburg die Meisterfeier der Handwerkskammer Unterfranken statt.

Unter den 263 Jungmeister und Jungmeisterinnen aus 18 verschiedenen Handwerksberufen befand sich Johannes Fischer. Er erhielt dort seinen Meisterbrief für die mit Erfolg abgelegte Prüfung zum Bestattermeister.

 

 

20. 5. 2016

Im April 2016 legte Johannes Fischer die Weiterbildung zum Bestattermeister vor der Handwerkskammer in Unterfranken mit Erfolg ab.

Die Meisterausbildung ist anspruchsvoll und deckt die Bereiche Bestattung, Trauerpsychologie, Kremation, Friedhof und Recht umfassend ab.

Wir gratulieren ihm zu diesem Erfolg.

Als traditionsbewusstes und familiengeführtes Bestattungsinstitut in Nördlingen und Umland legen wir besonders viel Wert auf eine umfassende und kompetente Beratung.
Um diesen Anspruch gerecht zu werden bilden wir uns und unsere Mitarbeiter weiter.

 

4. 4. 2016

Urne mit Skyline von Nördlingen

Eine exklusive Urne mit der Skyline von Nördlingen haben wir zusammen mit unserem Urnenhersteller entwickelt. Sie zeigt den „Daniel“ der St. Georgskirche und die historische Silhouette der Stadtmauer mit ihren fünf Toren. Die Urne ist aus einem biologisch abbaubaren Naturstoff hergestellt.

Imagemap